Szenario Gesamtmarkt: Die charttechnischen Ampeln schalten beim SMI wieder auf Grün – zumindest kurzfristig. Dies, weil die Unterstützungszone bei 8100 Punkten eine glänzende Parade ablieferte. Mustergültig setzte der Index auf diesem Niveau auf und drehte wieder nach oben. In diesem Rebound gelang den Blue Chips ein wichtiger Teilerfolg: Das Überwinden der 100-Tage-Durchschnittslinie. Bleiben politische Störfeuer wie zuletzt aus der Ukraine aus, könnte die Kraft der Bullen nun bis in den Bereich des Fünf-Jahres-Hochs bei 8544 Punkten reichen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Das Produkt: Trading orientierte Anleger können sich mit dem Mini Future (ISIN: CH0232096328) der UBS auf den SMI auf der Long-Seite positionieren. Das Derivat verfügt über einen Hebel von 11,8. Zu beachten gilt es die Stop-Loss-Schwelle, die bei 7795,75 Punkten – ein Abstand von 6 Prozent – angesetzt ist. Wird diese touchiert, verfällt der Mini Future nahezu wertlos.

Attraktive Seitwärtsrendite mit hohem Sicherheitspuffer

Szenario Einzelwert: Die Julius-Bär-Bank setzt ihre Einkaufstour fort und verleibte sich den grössten unabhängigen Vermögensverwalter Brasiliens ein. Bereits im Mai 2011 beteiligte sich die Privatbank an der GPS zu 30 Prozent. In der Zwischenzeit hat die Gesellschaft ihr verwaltetes Vermögen auf umgerechnet rund sechs Milliarden Franken nahezu verdoppelt. Zudem arbeitet die GPS profitabel, sodass die Gesellschaft im 2014 einen niedrigen einstelligen Beitrag zum adjustierten Gewinn pro Aktie der Julius Bär Gruppe leisten wird.

Das Produkt: An der Börse wurde die Meldung positiv aufgenommen, allerdings befindet sich der Valor noch in einem kurzfristigen Abwärtstrend. Der Barrier Reverse Convertible (ISIN: CH0235743165) der Bank Vontobel bietet einen ordentlichen Puffer auf der Unterseite. Um die maximale Gewinnchance von 7,9 Prozent in einem Jahr nicht zu gefährden, darf der Valor noch um 16 Prozent zurücksetzen. Die Barriere befindet sich bei 32.67 Franken, ein Niveau, auf dem sich die Bär-Aktie zuletzt beim Jahreswechsel 2012/2013 befunden hat.