Die Weltbevölkerung wächst stetig. Laut Vorhersagen der UNO werden im Jahr 2100 voraussichtlich 10,9 Milliarden Menschen leben. Das sind etwa 3,7 Milliarden Bürger mehr als heute. Das rasante Bevölkerungswachstum bringt grosse Herausforderungen mit sich: Natürliche Ressourcen wie Wasser, fruchtbare Böden, fossile Energieträger, etc. werden knapp. Deshalb suchen Unternehmen und Staaten nach Lösungen und Alternativen, um die sich akzentuierende Ressourcenknappheit zu entschärfen.

Mit einem Team von mittlerweile über 50 Spezialistinnen und Spezialisten beobachten wir seit mehr als zehn Jahren Firmen, die mit Hilfe von effizienteren Produkten und Technologien Lösungen bieten und so neue Märkte und Kundensegmente erschliessen.

Mit Innovationskraft neue Geschäftsfelder erschliessen

Beispiele dafür sind der stark wachsende Markt der LED-Beleuchtungstechnologie. Dabei handelt es sich um die grundlegendste Neuerung seit der Erfindung des elektrischen Lichts. Oder die Flugzeugindustrie, die auf immer leichtere Materialien setzt, um so den Treibstoffverbrauch ihrer Airline-Kunden zu senken. Zuletzt auch die Bewässerungsindustrie, welche die Tröpfchenbewässerungstechnik entwickelt hat und so bis zu 80 Prozent des landwirtschaftlichen Wasserverbrauchs senken kann.

Anzeige

Der Mensch hat wiederholt seine Genialität und Innovationskraft unter Beweis gestellt, wenn es darum geht, in einem Engpass neue Möglichkeiten zu kreieren. Er wird dies auch in Zukunft tun. Effizientere Prozesse, innovative Materialien und Ersatzstoffe bieten deshalb attraktive Investitionsmöglichkeiten. Ressourceneffizienz hat einen direkten Einfluss auf die Profitabilität einer Firma. Unternehmen, denen es gelingt, den Wettbewerbsvorteil frühzeitig für sich zu nutzen, wirtschaften langfristig erfolgreicher. Davon profitiert schlussendlich die gesamte Weltwirtschaft.

Rainer Baumann ist Mitglied der Geschäftsleitung bei RobecoSAM