Der SNB-Entscheid, im Januar 2015, die anhaltend lockere Geldpolitik der Zentralbanken sowie geopolitische Risiken machen sich auf den Finanzmärkten bemerkbar. Daher suchen Schweizer Anleger im aktuellen Niedrig-/ Negativzinsumfeld nach neuen Investitionswegen. Exchange Traded Funds (ETFs) sind ein attraktives Vehikel, um über Unternehmensanleihen interessante Renditen zu generieren.

Ein vielversprechender Wachstumstreiber ist das Obligationen-Segment, das im Vergleich zu anderen Bereichen Renditen generiert. Das Anlegerinteresse zeigen die Rekordzuflüsse im vergangenen Jahr: Laut Global ETP Landscape Report von BlackRock flossen 2015 weltweit rund 94 Milliarden US-Dollar in Obligationen-ETFs.

Diversifiziert und kostengünstig investieren in Corporate Bonds

Unternehmensbonds sind im derzeitigen Marktumfeld attraktiv. Aufgrund der turbulenten Märkte sollten Anleger ihr Vermögen möglichst diversifiziert anlegen. Ein breit gefächertes Engagement über den Kauf einzelner Anleihen aufzubauen, ist jedoch mühsam, kostspielig und aufwändig. Nicht jeder Anleger hat das notwendige Know-how und die nötige Zeit, um Einzelinvestments in Unternehmen gewinnbringend auswählen und kombinieren zu können.

Anzeige

Hier punkten Corporate-Bond-ETFs, die mit einer einzigen Transaktion einen diversifizierten Portfolio-Zugang bieten. Auch die Kostenstruktur ist äusserst attraktiv, denn im Vergleich zu aktiv verwalteten Anleihefonds zeichnen sich ETFs im festverzinslichen Bereich durch geringe Gebühren und eine besonders hohe Liquidität aus.

Massgeschneiderte Investmentmöglichkeiten für Schweizer Investoren

Der Schweizer Markt für Unternehmensobligationen bietet Anlegern, die in Firmenanleihen investiert bleiben möchten, aber Schutz vor einem neuerlichen Hochschnellen der Risikoaufschläge suchen, interessante Möglichkeiten. Zu erhöhten Risikoaufschlägen könnte es kommen, wenn es seitens der Euro-Peripherie neue Probleme geben würde. Schweizer Investoren greifen den allgemeinen Trend zum Investment in Firmenbonds auf – durch die steigende Nachfrage verbreitert sich das Angebot kontinuierlich. Besonders beliebt sind ETFs für ein «reines» Engagement in einen Corporate Bond Index, etwa ETFs auf den Swiss Bond Index Corporate Total Return, der 429 Positionen beinhaltet. 38 Prozent davon sind Schweizer Emittenten, 68 Prozent der Indexmitglieder weisen eine Bonität von A oder besser auf.

So bieten Corporate Bonds effiziente und attraktive Anlagemöglichkeiten und erlauben es Schweizern und ausländischen Anlegern, in Obligationen lokaler und internationaler Unternehmen über die heimische Börse zu investieren.

Christian Gast, Leiter iShares Schweiz