Das automatisiert vom Researchhaus thescreener.com für stocksDIGITAL geführte Musterdepot konnte seine Outperformance gegenüber dem breiten Aktienmarkt auch jetzt, in der jüngsten Börsentalfahrt, verteidigen. So kletterte die Performance YTD – «year to date», seit dem Jahresanfang – im Depot von 9,7 auf 10,9 Prozent. Die Outperformance gegenüber dem SMI seit dem Jahresbeginn liegt damit bei üppigen 6,0 Prozentpunkten. Zwar zeigte sich eine Reihe von Titeln wie Ascom, Vetropack, Julius Bär, Mobimo und Banque Cantonale de Vaudoise in den letzten Tagen unverändert, doch dafür gab es bei Intershop, UBS, VZ Holding und Ypsomed Kursgewinne, die Aktie von Vontobel schoss sogar regelrecht ab.

Aber der Reihe nach. UBS scheiterte vor wenigen Tagen an der oberen Begrenzungslinie des Aufwärtstrends. Doch inzwischen hat die Aktie nun wieder die untere Begrenzungszone dieses Trendkanals erreicht und notiert damit immer noch im Bereich des Siebenjahreshochs. Anleger setzen darauf, dass der Kurs der Bank von hier wieder nach oben abprallen und dann neue Jahreshochs erklimmen kann.

VZ Holding – Anleger setzen auf starke Halbjahreszahlen am 17. August

Bei VZ Holding besteht ebenfalls eine technische Spannung. Die Aktie notiert an der Unterstützung um 240 Franken. Möglicherweise bringen schon die Halbjahreszahlen am 17. August dem Finanzkonzern neue Kursdynamik.

Wie UBS hat auch Ypsomed nun ein Vieljahreshoch erreicht und notiert konkret auf dem höchsten Kurslevel seit 2007. Seit Anfang August hat sich hier allerdings eine Art Deckel beim Aktienkurs ausgebildet. Die Notierung ist dabei schon mehrfach an der Zone um 108/108,50 Franken beim Achtjahreshoch gescheitert. Die Handelsspanne war dabei allerdings mit etwa 1,0 Prozent sehr eng. Da der Medizinspezialist seine Halbjahreszahlen wegen eines abweichenden Geschäftsjahres wohl erst etwa gegen Ende Oktober präsentieren wird, ist aus fundamentaler Sicht noch für rund zwei Monate eine Hängepartie zu erwarten. Möglicherweise springt der Titel aber aus der Range – da könnten dann schnell weitere Kursgewinne anstehen.

Anzeige

Vontobel ist nicht zu bremsen

Der Top-Performer im Depot war wie in den letzten Wochen Vontobel. Seit Aufnahme ins Portfolio vor zwei Monaten bringt die Aktie bereits ein Plus von 22,4 Prozent. Mit einem regelrechten Kursschub in den letzten Wochen profitiert die Aktie dabei nach wie vor von den Ende Juli präsentierten Halbjahreszahlen: Die betreuten Kundenvermögen stiegen in den ersten sechs Monaten um 15 Prozent, es gab einen Neugeldzufluss von 6,4 Milliarden Franken und ein Plus beim Gewinn von 33 Prozent. Angesichts dieser guten Daten und der relativen Stärke der Aktie dürfen Anleger von der Aktie von Vontobel in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges erwarten.