Das vom Researchhaus thescreener.com automatisiert für stocksDIGITAL geführte Musterdepot zeigte sich in den letzten Tagen wie der Gesamtmarkt schwach. So rutschte der SMI bei seiner YTD-Performance – «year to date», seit dem Jahresanfang – von -2,5 auf -3,7 Prozent nach unten, und auch das Depot verbuchte ein grösseres Minus. Die YTD-Entwicklung fiel dadurch von +9,5 auf +8,4 Prozent. Die Outperformance des Depots gegenüber dem SMI in diesem Jahr verbesserte sich dadurch immerhin leicht von 12,0 auf 12,1 Prozentpunkte.

VZ Holding – Gewinnmitnahmen lasten auf der Aktie

Der grösste Verlierer im Portfolio war in den vergangenen Tagen ganz klar die Aktie von VZ Holding. Nach einem unglaublichen Höhenflug – allein in diesem Jahr hatte sich der Kurs des Finanzdienstleisters annähernd verdoppelt – rutschte die Notierung nun schnell um rund 15 Prozent nach unten. Sogar die 300-Franken-Marke, die erst vor wenigen Wochen übersprungen worden war, ist nun wieder gefallen.

Dabei waren da wichtige fundamentale Nachrichten überhaupt nicht vorhanden. Im Fall VZ wird es sich also vielmehr um Gewinnmitnahmen nach der langen Kursrally handeln. Nachdem Anleger den Titel zuvor über die 300-Franken-Marke getrieben hatten, kam es nach den massiven Kurssteigerungen zu einem steigenden Verkaufsdruck. Allerdings könnte es jetzt wieder nach oben gehen mit der Aktie des Konzerns aus Zürich, denn inzwischen ist die untere Begrenzungslinie des Aufwärtstrends erreicht worden. Möglicherweise kann die Aktie nun von dieser Linie wieder nach oben wegdrehen. Fundamental betrachtet, müssen sich Anleger hingegen noch einige Zeit gedulden. Die Jahreszahlen für 2015 sollen am 26. Februar 2016 präsentiert werden.

Interroll – neue Kursdynamik nach dem Fall der 700-Franken-Marke

Entgegen dem breiten Börsentrend konnte die Aktie von Interroll per Wochenfrist schön zulegen. Auch hier war allerdings keine gewichtige Unternehmensnachricht zu verzeichnen. Möglicherweise brachte auch beim Spezialisten für Fördertechnik und Logistik der Durchbruch einer charttechnischen Hürde die aktuelle Kursdynamik. Nach dem Fall der 700-Franke-Marke zog es den Kurs nämlich noch einmal innert weniger Tage um weitere 5 Prozent nach oben. Charttechnisch gibt es auf jeden Fall bei dieser Aktie kaum eine Hürde mehr. Interroll notiert auf einem Allzeithoch. Die Zahlen für 2015 sind für den 22. Januar angekündigt.

Anzeige