Die Tokioter Börse hat sich am Freitag schwächer präsentiert. Der Nikkei der 225 führenden Werte sank im Vormittagshandel um 0,4 Prozent auf 19.437 Punkte. Der breiter gefasste Topix verlor 0,8 Prozent auf 1580 Zähler. Händler sagten, dass sich viele Börsianer vor der «Goldenen Woche» (grosse Feiertagsserie) von ihren Aktien getrennt hätten.

Bis Mittwoch geschlossen

Die japanischen Märkte bleiben vom kommenden Montag an bis einschliesslich Mittwoch geschlossen. Zudem verwiesen Marktbeobachter auf die schlechten Vorgaben der Wall Street. Bei den Einzelwerten an der Tokioter Börse legten die Aktien von Japan Tobacco um 3,5 Prozent zu, nachdem der Konzern die Übernahme eines amerikanischen E-Zigarettenherstellers angekündigt hatte.

Der Euro gab im fernöstlichen Handel zum Dollar nach. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,1210 Dollar. Zum Yen legte die US-Währung auf 119,64 Yen zu. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9339 Franken je Dollar und bei etwa 1,0466 Franken je Euro.

(reuters/chb)