Es ist unwichtig, ob, wie stark und wie lange die Rezession in den USA dauern wird – es gibt drei einfache Grundregeln, um ihr am Aktienmarkt aus dem Weg zu gehen.

1. Kaufen Sie international ausgerichtete Firmen, verkaufen Sie US-lastige Firmen.

2. Kaufen Sie Firmen mit starken Bilanzen und verkaufen Sie solche mit schwachen.

3. Kaufen Sie Firmen mit robusten Margen und verkaufen Sie die mit fragilen Margen.

Diese Regeln basieren auf der Erwartung, wonach die Wachstumsdynamik ausserhalb der USA einigermassen intakt bleibt, Firmen mit starken Bilanzen in einem Umfeld mit Kreditrestriktionen am ehesten in das künftige Wachstum investieren können und robuste Margen der Schlüssel für die Gewinnentwicklung im laufenden Jahr sein werden. Wer seinen Anlageentscheid auf diese drei Faktoren abstützte, konnte laut Goldman Sachs seit Anfang 2007 mit einem ausgewählten Portfolio von US-Anlagen eine Performance von 21% erzielen. Wer auf die falschen Werte setzte, sah seine Aktien per Saldo stagnieren.

Technologiewerte favorisiert

Je 48 Aktien umfasst das Long- und das Short-Portfolio, es gibt (bisher) kein Einzelzertifikat auf diese Auswahl. Anleger können aber entweder in die am höchsten bewerteten Aktien (diese machen ihre Umsätze grösstenteils ausserhalb der USA, haben solide Bilanzen und robuste Margen) direkt investieren, mit Hebelprodukten auf einen Kursanstieg wetten, mit Bonus- oder Garantie-Zertifikaten risikoarm anlegen oder bei Aktien mit besonders tiefem Score mit Puts auf noch tiefere Kurse spekulieren.

Anzeige

Bei Technologiewerten zählen Apple, IBM, Microsoft und Adobe zu den Top-Werten. Varian und IMS Health sind im Healthcare-Bereich weniger bekannt als Johnson & Johnson oder Eli Lilly, die ebenfalls den Kriterien entsprechen. Fluor, 3M, Rockwell Automation und United Technologies zählen zu den empfohlenen Aktien aus dem Industriesektor, der generell gut weg kommt. Mattel, Amazon.com, Tiffany, Colgate-Palmolive, Estée Lauder und Avon sind die besten konsumnahen Aktien, Halliburton, Exxon Mobil und Schlumberger die besten Energiewerte.

Grosse Auswahl an Warrants

Für die Technologiewerte Apple, IBM, Microsoft und Adobe haben die Banken zahlreiche strukturierte Produkte herausgebracht, mit denen agressive oder konservative Anlageszenarien umgesetzt werden können. Für 3M finden Anleger mit DRMMM ein Discount-Zertifikat, für Fluor in Deutschland die Calls CB5GZZ, CB5LZZ und CB7EZZ und für United Technologies neben 40 Calls und Puts auch die beiden Capped-Bonus-Zertifikate SG0K3J und SG0K3K. Für Amazon stehen die beiden Capped-Bonus-Zertifikate RCAMS und RCAML zur Verfügung, für Colgate DRCOL, für Halliburton die zwei Barrier-Discounter OFHAI und OFHAL sowie der ebenfalls mit dieser Struktur versehene Basket JPBHS, der auch Baker und Schlumberger umfasst und damit einen nahezu perfekten Sektoren-Player gegen eine US-Wachstumsschwäche für diesen Sektor darstellt. Das Gleiche gilt für den Schein REVLN, der Apple, IBM und Microsoft abdeckt. Nur bei Healthcare fehlt ein geeigneter Basket – aber dafür gibt es für den Branchenkoloss Johnson & Johnson mit DB0ZFM oder DB0JSF geeignete Bonus- und Discountzertifikate.