Die Schwäche der europäischen Liegenschaftenmärkte ist auch an den operativ erfolgreichen Schweizer Immobiliengesellschaften nicht spurlos vorbeigegangen. Allreal beispielsweise verspielte in den vergangenen 18 Monaten seine Prämie von 40% gegenüber dem Net Asset Value und weist nun wieder einen Discount von 4% aus. Ausschlaggebend für den Prämienabbau bei Allreal und Co. waren vor allem ausländische Investmentsfonds, die sich zur Liquiditätsbeschaffung von ihren Anlagen trennen mussten.

Wie gut es den Schweizer Immobiliengesellschaften trotz der Wirtschaftskrise geht, zeigen die kürzlich vorgelegten Ergebnisse 2008 von Allreal, PSP Swiss Property und Mobimo.

PSP derzeit interessant

Allreal verbesserte seine Mieterträge um 9,3% auf 123,4 Mio Fr., konnte die Leerstandsquote auf 4,2% senken und erzielte einen Neubewertungserfolg von 17,2 Mio Fr. Gar mit einem Rekordergebnis glänzte die Generalunternehmung der Gesellschaft. 2009 erwartet Allreal, trotz Unwägbarkeiten, einen stabilen Geschäftsverlauf und beantragt eine unveränderte Dividende von 5 Fr. pro Aktie. Aufgrund des im Vergleich zum Branchendurchschnitt von 22% geringen Abschlags der Titel empfiehlt die Mehrheit der Analysten die Aktien zu halten.

Spannender scheinen derzeit die Namen von PSP. Der mit einem Portefeuille von 5,1 Mrd Fr. grössten Schweizer Immobilien-AG ist es gelungen, die Leerstandsquote auf unter 10% zu senken. Zudem wurde eine Nennwertrückzahlung von 2.50 Fr. pro Aktie beantragt. Im laufenden Jahr werden weitere operative Verbesserungen erwartet, schliesslich konnte PSP bereits 80% der 2009 auslaufenden Mietverträge zu höheren Konditionen verlängern. Per Ende Jahr soll die Leerstandsquote weiterhin unter 9% liegen. Wegen des hohen Discounts sowie der insgesamt positiven Prognosen empfehlen die Analysten der Zürcher Kantonalbank und Vontobel die Titel zum Kauf.

Anzeige

Mobimo schliesslich hat insbesondere mit einem Mieterfolg von 57,9 Mio Fr. positiv überrascht. Eine geplante Nennwertreduktion um 9 Fr. führt zudem zu einer attraktiven Rendite von 7,1%. Auch 2009 erwartet Mobimo ein gutes Ergebnis. Die Mehrheit der Analysten setzt die Titel auf «Halten».