1. Home
  2. Invest
  3. Bellevue Group – Turnaround und hohe Dividenden

Value-Wert
Bellevue Group – Turnaround und hohe Dividenden

Bellevue Group: Der Titel lockt Anleger mit einer erwarteten Dividende von 4,3 Prozent.Quelle: Keystone

Der Finanzdienstleister meldet zum Halbjahr mehr Kundengelder und einen Gewinnschub. Da sind erneut steuerfreie Dividenden und höhere Kurse drin.

Boom an den Börsen? Viele Anleger fragen sich: Wo denn? Tatsächlich ist beim Blick auf den SMI davon nicht allzu viel zu sehen. Trotz des aktuellen Aufschwungs kam der Schweizerische Leitindex in den letzten drei Jahren per Saldo nicht vom Fleck und notiert im Bereich des Allzeithochs aus 2007. Ähnlich läuft es beispielsweise auch im DAX in Deutschland oder vielmehr mit den Kursen der Aktien im Nachbarland. Denn der DAX-Kursindex notiert heute auch nur dort, wo er im Hoch 2015 war und die Kursrekorde aus dem Jahr 2000 liegen auf dem selben Level wie zur Zeit.

Das ist aber nur die Sicht auf den Preis der Aktien. Nimmt man nämlich Dividenden hinzu, ergibt sich doch noch eine schöne Performance. Im Vergleich zu den 2007er-Hochs bringt der SMIC – SMI cum Dividend, also inklusive der Ausschüttungen der Unternehmen – ein Plus von rund 30 Prozent. Und die 30 Standartwerte im regulären DAX Peformance Index in Deutschland – also ebenfalls mit Dividende – bringen im Vergleich zum Jahr 2000 ein Plus von 60 Prozent.

100 Prozent Dividende in nur fünf Jahren

Dividenden sind also ein ganz starker Treiber für Gewinne an der Börse. Das zeigt sich bei Einzelwerten teils noch extremer. Etwa bei Bellevue Group. Der Finanzkonzern aus Küsnacht zahlte in den letzten fünf Jahren – also für die Jahre 2012 bis 2016 – sechs Franken Dividende an die Aktionäre aus. Bezogen auf den Kurs der Aktie Ende 2012 von rund sieben Franken ist das eine Dividendenrendite von annähernd 100 Prozent!

Der Clou: Bei Bellevue gibt es nicht nur hohe Dividenden von 4,3 Prozent im Jahr, sondern die Zahlung kam bisher obendrein auch steuerfrei. Bezogen auf die normale Verrechnungssteuer wäre die Rendite im Vergleich zu normalen Dividendenwerten dann nochmals um rund 50 Prozent höher, also bei rund 6 Prozent.

Hoher Zufluss an Nettoneugeldern

Wichtig bei hohen Dividenden: Die Zahlung muss nachhaltig aus dem Gewinn gezahlt werden können. Bei Bellevue scheint das zunehmend sicher. Der Vermögensverwalter verzeichnet steigende Neugeldzuflüsse – im ersten Halbjahr stieg das verwaltete Kundenvermögen um zwölf Prozent auf 11,8 Milliarden Franken. Rund die Hälfte davon ging jeweils auf das Konto von netto Neuzuflüssen und der positiven Anlageperformance.

Zudem läuft bei der Tochter Bank am Bellevue der Turnaround immer besser. Trotz Restrukturierungskosten von vier Millionen Franken schaffte die Bank in den ersten sechs Monaten ein ausgeglichenes Ergebnis. Der operative Gewinn der Gruppe stieg so im Semester um 73 Prozent auf 11,7 Millionen Franken, der Periodengewinn verdreifachte sich sogar auf 9,8 Millionen Franken.

Hohe Kapitaleinlagereserven und steuerfreie Zahlungen

Bei einem Halbjahresergebnis von 0,73 Franken je Aktie könnte bei Bellevue im Gesamtjahr ein Gewinn von deutlich mehr als 1,0 Franken je Anteil drin sein. Die Zahlung einer Dividende von 1,0 Franken auch für 2017 scheint damit ziemlich wahrscheinlich. Da Bellevue noch über Kapitaleinlagereserven in Höhe von 18,8 Millionen Franken verfügt, dürfte die Zahlung für 2017 ebenfalls steuerfrei fliessen.

Anzeige

Bellevue Group AG
ISIN: CH 002 842 210 0

Gewinn je Aktie 2018e: 1,50 CHF
KGV 2018e: 15,4
Dividende 2017e: 1,0 CHF/4,3%
EK je Aktie: 11,72 CHF
EK-Quote: 33,3%
KBV: 2,0
Kurs/Ziel/Stopp: 23,10/29,50/16,70 CHF

 

* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +26,1 Prozent (DAX: +12,7 Prozent), 3 Jahre: +71,5 Prozent (DAX: +22,4 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +301,7 Prozent (Dax: +83,3 Prozent).