1. Home
  2. Invest
  3. Gold ist bei Anlegern wieder gefragt

Value-Wert
Gold – da sind kurzfristig noch höhere Kurse drin

Gold: Das Edelmetall ist bei Anlegern wieder gefragt.Quelle: Keystone

Von seinem Tief im Dezember hat sich der Goldpreis deutlich erholt. Warum jetzt noch höhere Kurse zu erwarten sind.

Von Georg Pröbstl*
12.01.2018

Gold ist wieder gefragt und die Gold-ETFs, in denen das Edelmetall physisch hinterlegt ist, verzeichnen steigende Volumina. Wie die Gold-Branchenorganisation World Gold Council vor wenigen Tagen meldete, stiegen die Gold-Volumina in solchen Vehikeln im vergangenen Jahr um 8,4 Prozent.

Vor allem in den letzten vier Wochen fing Gold wieder an zu glänzen und die Empfehlung des Gold-Calls (ISIN: CH0345428665) in stocksDIGITAL vor einem Monat kam damit genau zur rechten Zeit. Denn der Call hat sich seither schon verdoppelt. Da ist aber noch mehr drin – und zwar schon kurzfristig.

Nicht nur der fortdauernde Zufluss in Gold-ETFs beispielsweise auch im Dezember um rund zwei Prozent ist vielversprechend, sondern jetzt vor allem der Chart. Denn das Edelmetall notiert nun nach den Kurssteigerungen der letzten Wochen an der oberen Begrenzungslinie des Abwärtstrends aus 2011. Diese verläuft bei rund 1320 Dollar je Unze und damit ziemlich exakt auf dem aktuellen Preisniveau.

Das Vierjahreshoch könnte bald erreicht sein

Springt die Goldnotierung über diese Linie, könnte das dem Edelmetall ganz schnell weiteren Schub in Richtung September-Hoch bei rund 1350 Dollar bringen. Möglicherweise ist dann sogar das Vierjahreshoch vom Juli 2016 bald wieder erreicht.

Neben diesen beiden Aspekten – Mittelzuflüsse in Gold-ETFs und der Charttechnik – spricht noch ein dritter Punkt für weitere Preissteigerungen beim gelben Metall. Nämlich eine interessante und auffällige Kurssystematik. Denn wer beispielsweise seit 2005 jeweils zum Jahreswechsel Gold gekauft hat, konnte mit Ausnahme des Crashjahres 2013 im jeweils neuen Jahr oft schon wenige Monate später schöne Gewinne bei Gold im Bereich von 10 Prozent und teils auch deutlich mehr einfahren.

Die Kurssystematik geht auch in diesem Jahr wieder auf

Bezieht man sich auf diese Systematik, so ist Gold inzwischen zwar schon um fünf oder sechs Prozent geklettert. Doch da wären immer noch Steigerungen von drei bis fünf Prozent vorstellbar. Zusammen mit dem Chart ergibt sich da ein schönes Gemisch für weitere und schnelle Kursgewinne. Der eingangs erwähnte Call (ISIN: CH0345428665, Laufzeit endlos, Basis und Knock-out jeweils 1199,64 Dollar) bietet da mit einem aktuellen 10er-Hebel immer noch reichlich Zündstoff für starke Gewinne.
 

Gold-Call

ISIN: CH0345428665
Basis und Knock-out: 119.,64 Dollar
Laufzeit: endlos
Hebel aktuell: 10,6
Kurs: 1.22
Goldpreis aktuell: 1321 Dollar
Ziel Goldpreis: 1350 Dollar

Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (DeutschlandÖsterreichSchweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +26,1 Prozent (DAX: +12,7 Prozent), 3 Jahre: +71,5 Prozent (DAX: +22,4 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +301,7 Prozent (Dax: +83,3 Prozent).

Anzeige