Der Börsengang des St. Galler Vakuumventile-Herstellers VAT verspricht ein Erfolg zu werden. Die Preisspanne für die Transaktion sei auf 43 bis 45 Franken je Aktie eingeengt worden, sagten zwei mit dem IPO vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag.

Damit könnte der Börsengang den beiden Finanzinvestoren Partners Group und Capvis, denen VAT seit rund zwei Jahren gehört, mehr als 600 Millionen Franken einbringen. Ursprünglich wurde ein Ausgabepreis von 39 bis 46 Franken angepeilt.

Auch interessant

Handelsstart am nächsten Donnerstag

«Es läuft sehr gut», sagte einer der Insider. Am Zeitplan werde festgehalten. Anleger können die Aktien bis zum 13. April zeichnen, als erster Handelstag an der Schweizer Börse wird der 14. April angepeilt.

(reuters/mbü/ama)