Die US-Börsen haben ihre Rekordjagd am Dienstag mit kleinen Schritten wiederaufgenommen. Die Hoffnung auf gute Unternehmensergebnisse liess die Anleger an der Wall Street vor der ersten heissen Phase der neuen Bilanzsaison zugreifen und die führenden Indizes auf neue Höchststände klettern.

Zudem trieb ein Anstieg der Ölpreise die Kurse von Energiewerten an. Mut machte auch der Einzelhandelsriese Wal-Mart mit einer optimistischen Umsatzprognose.

Trippelschritte

Der Dow Jones der Standartwerte schloss 0,3 Prozent fester bei 22'830 Punkten und damit so hoch wie noch nie. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,2 Prozent auf 2550 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,1 Prozent auf 6587 Punkte zu. Alle drei Indizes markierten zeitweise neue Höchststände.

Seit Wochen kommen die grossen Indizes nur noch in Trippelschritten voran. Auf dem hohen Niveau sei die Luft dünn, sagten Händler. Fast täglich schleppen sich die Indizes von Rekord zu Rekord. Am Montag hatte die Wall Street nach einer freundlichen Eröffnung jedoch mit einem kleinen Abschlag geschlossen.

Wal-Mart hoch im Kurs

Unter den Einzelwerten standen Wal-Mart mit einem Plus von 4,5 Prozent hoch im Kurs. Das Unternehmen rechnet mit einem kräftigen Wachstum im Online-Geschäft und erfreute die Anleger zudem mit der Ankündigung eines Aktienrückkaufs im Volumen von 20 Milliarden Dollar.

Pfizer-Papiere gewannen 0,7 Prozent. Der Pharmakonzern stellt sein Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten und Gesundheitsartikeln auf den Prüfstand. Die Aktien des Rivalen Eli Lilly fielen um rund ein Prozent. Beim Einsatz des Krebsmittels Verzenio zur Behandlung von Lungenkrebs - das Mittel hat bereits die Zulassung für Brustkrebs - hatte der Konzern einen Rückschlag erlitten.

Anzeige

Die Aussicht auf ein niedrigeres Angebot trieb zudem die Ölpreise weiter in die Höhe und liess auch die Kurse von Energiewerten steigen.

(sda/cfr/mbü)