Am Tag nach der Intervention der Schweizerischen Nationalbank (SNB) zur Schwächung des Franken hat der Euro am Morgen über der Marke von 1.11 Franken notiert. Im Vergleich zum Vorabend stieg der Kurs der EU-Währung um gut einen Rappen auf 1.1139 Franken.

Auch der Dollar gewann gegenüber dem Franken leicht an Wert. Er notierte bei 0.7778 Franken, nach 0.7703 Franken am Vorabend. Der Kurs des Euro zum Dollar fiel leicht auf 1.4274. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1.4300 Dollar festgesetzt.

Nach der SNB reagierte am Donnerstagmorgen auch die japanische Zentralbank mit einer Lockerung der Geldpolitik auf den Höhenflug der eigenen Währung. Bisher habe der Euro aber nicht von den geldpolitischen Beschlüssen in Japan profitieren können, berichteten Händler.

(laf/cms/sda)