1. Home
  2. Invest
  3. Weltgrösster Anleger wettet auf tiefere US-Zinsen

Anlagen
Weltgrösster Anleger wettet auf tiefere US-Zinsen

Blackrock: Die Fed-Zinssätze werden sicher nicht höher, eher wieder tiefer. Keystone

Die Bond-Strategie von Blackrock erfährt eine Anpassung. Die Manager gehen davon aus, dass die US-Notenbank ihre Geldpolitik wieder lockern muss.

Veröffentlicht am 11.02.2016

Der Vermögensverwalter Blackrock passt nach eigenen Angaben seine Bond-Strategie neuen Erwartungen an, dass die US-Notenbank Federal Reserve ihre Geldpolitik wieder lockern muss.

Der zuständige Chefstratege Jeffrey Rosenberg erklärte in einem Bericht, es werde immer weniger davon ausgegangen, dass die Fed die gegenwärtig niedrigen Zinsen bald weiter anheben wird.

Einstieg in Märkte ausserhalb USA

Das Unternehmen bevorzuge nun den Einstieg in Märkte von Industriestaaten ohne die USA. Zudem stehe man Staatsschulden in den Entwicklungsstaaten freundlicher gegenüber.

Für die US-Notenbank (Fed) sind negative Zinsen kein Tabu. Fed-Chefin Janet Yellen schloss am Donnerstag in ihrer Anhörung vor dem US-Senat nicht aus, dass die Zentralbank auch einmal zu diesem Mittel greifen könnte. Blackrock ist der grösste Vermögensverwalter der Welt.

(reuters/chb)

Anzeige