1. Home
  2. Invest
  3. Will Smith investiert in Fonds für schwarze Tech-Unternehmer

Risikokapital
Will Smith investiert in Fonds für schwarze Tech-Unternehmer

Will Smith
Will Smith: Er ist einer der drei Partner für den neuen Fonds der Risikokapitalfirma Andreessen Horowitz.Quelle: Getty Images

Ein Fonds für afroamerikanische Investoren will Vielfalt in die von Weissen dominierte Tech-Szene bringen – mit einem cleveren Konzept.

Von Bastian Heiniger
am 14.08.2018

Das Silicon Valley wird dominiert von weissen und männlichen Amerikanern. Mehr Vielfalt bringen soll nun ein Risikokapital-Fonds der Techinvest-Firma Andreessen Horowitz, der speziell auf die afroamerikanische Community abzielt, wie das «Wall Street Journal» berichtet. Als Partner mit an Bord sind Schauspieler Will Smith, Basketball-Star Kevin Durant und Richelieu Dennis, der Herausgeber von «Essence», einer Zeitschrift für schwarze Frauen.

Bekannt ist das Unternehmen Andreessen Horowitz etwa durch Investments in Airbnb, Twitter und Facebook. Der neue Fonds ist mit rund 15 Millionen Dollar relativ klein neben dem 1,5 Milliarden schweren Hauptfonds der Risikokapitalfirma aus dem kalifornischen Menlo Park. Er wird aber in die gleichen Unternehmen investieren. Der Clou: Während bei einer guten Performance die Anleger profitieren, will Andreessen Horowitz den Profit weitergeben, den sie aus Gebühren und Zinsen erzielen. Und zwar an gemeinnützige Organisationen, die das Engagement der schwarzen Bevölkerung in der Tech-Branche fördern.

Anzeige

Ein Anliegen, das etwa den Essence-Herausgeber Dennis zu einer Investition in den Fonds namens «Culture» bewog: Andreessen Horowitz sei Weltspitze im Tech-Bereich. Die Zusammenarbeit biete die Chance, farbige Menschen in dieser Branche zu fördern, sagt er zu der Zeitung. Technologie sei ein Bereich, der schnell wachse, die schwarze Bevölkerung sei aber überproportional davon ausgeschlossen.

Durant
Kevin Durant gewann mit den Golden State Warriors den diesjährige NBA-Titel.
Quelle: Keystone

Schwierigkeit in der Tech-Branche Fuss zu fassen

In der Tech-Szene sind 58 Prozent der Risikokapitalgeber weiss und männlich, wie Richard Kerby, Partner bei Equal Ventures in New York, in einer Untersuchung von 1’500 amerikanischen Venture-Capital-Partnern herausfand. Nur 3 Prozent der Partner sind schwarz. Laut « Wall Street Journal» könne es selbst für afroamerikanische Prominente schwierig sein, als Investoren in die Tech-Branche hineinzukommen. Besonders weil der Zugang zu Deals primär von den richtigen Kontakten abhänge.

Zwar hat auch bei Andreessen Horowitz keiner der 29 Investmentpartner eine schwarze Hautfarbe. Doch Mitgründer Ben Horowitz engagierte sich bereits im Vorstand von Non-Profit-Organisationen, die schwarze Studenten in die Tech-Branche verhelfen und in Startups von schwarzen Unternehmern investierten. In der Tech-Szene ist Horowitz zudem für seine Affinität zur Hip-Hop-Musik bekannt und soll häufig aus Rap-Songs zitieren.   

Der neue Fonds sei Teil einer zunehmend wachsenden Bewegung, mehr Vielfalt in die Welt der Risikokapitals zu bringen, schreibt «Business Insider». Im Mai lancierte etwa das Risikokapital-Unternehmen Backstage Capital einen 36 Millionen schweren Fonds, der in Unternehmen von schwarzen Frauen investiert.