Jane Birkin galt in den 60er und 70er Jahren als Sexsymbol schlechthin. Sichtlich geschwächt und von Krankheit gezeichnet beehrte sie am Donnerstag das Filmfestival Locarno, das ihr einen Preis für ihre Karriere verlieh.

Im Gepäck hatte sie ihren neuen Kurzfilm «La femme et le TGV», der vom erst 27-jährigen Zürcher Regisseur Timo von Gunten gedreht wurde.

(keystone/gku)

Anzeige