Der Streit zwischen Argentinien und Hedgefonds soll von der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) erörtert werden. Der OAS-Rat ist einberufen worden, um am Montag in Washington über das Thema zu debattieren.

Der Rat soll entscheiden, ob für nächsten Donnerstag die Aussenminister zur selben Frage zusammenkommen sollen. Die Diskussion wird unter dem Titel «Umstrukturierung der Staatsschuld: der Fall Argentinien und seine systemischen Folgen» geführt.

Argentinien will Standpunkt vortragen

Der argentinische Wirtschaftsminister Axel Kicillof und Aussenminister Héctor Timerman werden am Montag den Standpunkt ihrer Regierung vortragen. Das Land steht vor der Gefahr eines neuen Zahlungsausfalls, nachdem ein US-Gericht die Auszahlung von Verpflichtungen der Umschuldung der Staatspleite von 2001 blockiert hat.

Der Richter fordert von Argentinien, dass vorher rund 1,5 Milliarden Dollar an Hedgefonds ausgezahlt werden, die nicht auf die Umschuldung eingingen.

(sda/me)