In den letzten drei Monaten dieses Jahres nehmen die USA 305 Milliarden Dollar an Krediten auf - im ersten Quartal des kommenden Jahres sollen es sogar 541 Milliarden Dollar sein. Das gab das US-Finanzministerium bekannt.

Die für die ersten drei Monate des kommenden Jahres geplante Kreditaufnahme liegt nur knapp unter dem Rekordwert. Nur Ende 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, machten die USA in einem Quartal mehr Schulden.

Der Finanzierungsbedarf für den Zeitraum Oktober bis Dezember liegt um 19 Milliarden Dollar höher, als noch vor einem Vierteljahr veranschlagt. Nach Angaben des Ministeriums fielen die Steuereinnahmen geringer aus, als erwartet.

(laf/rcv/awp)