1. Home
  2. Konjunktur
  3. Job-Boom: US-Firmen stellen fleissig ein

Zunahme
Job-Boom: US-Firmen stellen fleissig ein

Arbeiter blickt auf Miami: In den USA entstehen aktuell massig neue Jobs. Keystone

US-Firmen engagieren umfangreich neue Mitarbeiter. Das Jobplus im Juli fällt deutlich aus, wenn auch noch eine grössere Steigerung erwartet worden war.

Veröffentlicht am 02.08.2017

Die US-Firmen stellen weiter kräftig Personal ein. Im Juli entstanden 178’000 neue Jobs, wie der Personaldienstleister ADP am Mittwoch zu seiner Umfrage unter Privatunternehmen mitteilte. Von Reuters befragte Experten hatten mit einem noch etwas höheren Plus von 185’000 Stellen gerechnet. Allerdings waren im Juni laut revidierten Zahlen 191’000 Arbeitsplätze entstanden und damit 33’000 mehr als zunächst berechnet.

Die Notenbank Fed hat bei einer Arbeitslosenquote von 4,4 Prozent ihr Ziel Vollbeschäftigung de facto erreicht. Sie hob die Leitzinsen zuletzt im Juni auf das Niveau von 1,0 bis 1,25 Prozent an und will bis Jahresende nachlegen, wenn es die Konjunktur erlaubt. Anhaltspunkte liefern ihr die monatlichen Arbeitsmarktdaten der Regierung, die neben Jobs in der privaten Wirtschaft auch staatliche Stellen auflisten. Ökonomen erwarten für Juli ein Plus von 183'000 Arbeitsplätzen. Diese Daten werden am Freitag veröffentlicht.

(reuters/me/gku)

Anzeige