Die US-Konsumenten sind wenig konsumfreudig gestimmt. Das Barometer für das Konsumentenvertrauen stieg im Mai minimal um 0,1 auf 97,1 Punkte, wie die Universität Michigan am Freitag mitteilte.

Die US-Wirtschaft hängt traditionell vor allem von den Konsumenten ab. Denn der Konsum macht mehr als zwei Drittel der Wirtschaftskraft aus.

Auf Tief von 2009

Die US-Bürger gaben im ersten Quartal 2017 nur 0,6 Prozent mehr aus als zuvor - und damit so wenig wie seit Ende 2009 nicht mehr. Die gesamte Wirtschaft wuchs von Januar bis März mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 1,2 Prozent und damit so langsam wie seit einem Jahr nicht mehr.

(sda/chb)