Mehr als vier Milliarden Dollar Schulden und festgefahrene Gespräche mit den Gläubigern - am Ende sah der US-Bezirk Jefferson County im Bundesstaat Alabama nur noch einen Ausweg aus der Misere: Sie meldete Insolvenz an und stellte Antrag auf Gläubigerschutz.

Es ist die bislang grösste Pleite einer amerikanischen Gebietskörperschaft (municipalities). Sie könnte nicht nur einen gefährlichen Ansteckungseffekt haben, sondern auch Vorbote neuer Belastungen für die Banken sein.

Zum Beispiel die deutschen Landesbanken haben sich in den Boomjahren nicht nur auf dem US-Immobilienmarkt verzockt. Sie liehen auch amerikanischen Städten, Kommunen und Landkreisen grosszügig Geld. Wie viel sie davon wiedersehen, ist offen. Die Schuldenkrise kommt in einem neuem Gewand daher.

Municipalities in den USA können technisch gesehen Pleite gehen. Sie haben zu ihrer Finanzierung vielfach Anleihen begeben, die an Banken und andere Investoren verkauft wurden. In Jefferson County zählt neben der US-Grossbank JP Morgan zum Beispiel die Landesbank von Bayern zu den grössten Gläubigern.

Anzeige

Bei einer Verschärfung des Problems würde sich wohl ein ähnliches Szenario abspielen wie vor drei Jahren in der Krise des US-Hypothekenmarktes: Geldhäuser dürften Branchenkennern zufolge Papiere von US-Kommunen über grosse externe «Bad Banks» abwickeln, für die am Ende der Steuerzahler aufkommt.

Korruption und Misswirtschaft

Jefferson County mit seinen 660'000 Einwohnern, einst ein prosperierender Industriestandort, wurden Korruption und Misswirtschaft zum Verhängnis. Zahlreiche Politiker mussten sich deshalb in den vergangenen Jahren schon vor Gericht verantworten.

Seit 2008 steht der Bezirk am Rande des Zusammenbruchs, damals wurde ihre Kreditwürdigkeit herabgestuft, die Zinsen stiegen und stiegen in der Folge. Hinzu kam eine völlig überteuerte Abwasseranlage, die auf dem Haushalt lastete.

Die Pleite soll nun den Neuanfang bringen - sie ist grösser als der bislang prominenteste Fall in den USA: Die Insolvenz von Orange County in Kalifornien im Jahr 1994. Nun sucht Jefferson County nach «Chapter 9» Schutz vor den Gläubigern, um sich in aller Ruhe zu sanieren.

Ob der zuständige Richter Thomas Bennett in Birmingham dem Antrag zustimmt, ist offen. Die Entscheidung soll bis Jahresende fallen.