Mit einem Umsatzplus von sieben Prozent ist der US-Einzelhandel am «Black Friday» gut ins Weihnachtsgeschäft gestartet. Kunden hätten am Freitag nach Thanksgiving insgesamt 11,4 Milliarden Dollar ausgegeben - fast eine Milliarde mehr als im Vorjahr, hiess es am Samstag in einem Bericht des Marktforschers ShopperTrak.

Die Auswertung von Daten aus landesweit 25'000 Geschäften habe gezeigt, dass damit mehr als je zuvor an dem Tag ausgegeben worden sei, der traditionell die heisse Phase des Weihnachtsgeschäfts einläute. Am «Black Friday» locken in den USA viele Einzelhändler mit grosszügigen Rabatten.

(rcv/sda)