Das entsprechende Barometer für die US-Konsumentenstimmung ist im Februar nach vorläufigen Berechnungen auf 76,3 Punkte gestiegen, nach 73,8 Zählern im Januar.

Das ist der höchste vorläufige Monatswert seit November, wie Thomson Reuters und die Universität Michigan mitteilten.

Experten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 74,8 Punkte gerechnet. Der von Anlegern stark beachtete Index gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Konsumenten im Voraus anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA aus.

(tno/chb/sda)

Anzeige