Für einmal wieder Good News vom amerikanischen Arbeitsmarkt: Die Zahl der Beschäftigten ausserhalb der Landwirtschaft stieg um 244‘000 Personen. Dies teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag mit. Das ist der stärkste Beschäftigungsanstieg seit elf Monaten. Analysten hatten lediglich ein Plus von 186'000 erwartet.

Zugleich wurde der Stellenzuwachs des Vormonats auf 221'000 (von 216'000) nach oben korrigiert. Die auf einer separaten Haushaltsbefragung basierende Arbeitslosenquote stieg unterdessen leicht auf neun Prozent.

Mit dem Stellenzuwachs erholt sich die weltgrösste Volkswirtschaft weiter von der schwersten Rezession seit den 30er Jahren. Die US-Wirtschaft wuchs in den ersten drei Monaten dieses Jahres jedoch nur schleppend mit einer aufs Jahr hochgerechneten Rate von 1,8 Prozent.

Die Konjunktur hat sich auch nach Einschätzung des Chefs der US-Notenbank Ben Bernanke noch nicht vollständig von der Rezession erholt. Insbesondere der schwache Häusermarkt bremst nach Ansicht Bernankes die Wirtschaftserholung.

(cms/sda)