In den Vereinigten Staaten ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend gestiegen. Zudem wurde der Wert der Vorwoche etwas nach oben revidiert. Die Zahl der Anträge sei im Vergleich zur Vorwoche um 2000 auf 414'000 gestiegen, teilte das US-Arbeitsministerium in Washington mit.

Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang auf 405'000 Anträge gerechnet. Die Zahl der Vorwoche wurde um 3000 auf 412'000 nach oben revidiert. Im aussagekräftigeren Vier-Wochen-Schnitt stieg die Zahl um 3750 auf 414'750.

(vst/laf/awp)