1. Home
  2. Konjunktur
  3. Venezuela holt sich Gold zurück

Konjunktur

Venezuela holt sich Gold zurück

Hugo Chávez will sein Land für Krisenzeiten rüsten - und holt tonnenweise Gold aus dem Ausland zurück ins Land.

Veröffentlicht am 31.01.2012

Venezuela hat mit Blick auf die internationalen Wirtschaftskrisen Gold im Wert von 6,8 Milliarden Euro aus Europa und den USA zurückgeholt.

Die letzte Lieferung im Umfang von 14 Tonnen sei am Montag angekommen, teilte die Zentralbank mit. Damit wurden den Angaben zufolge seit November 160 Tonnen Gold von ausländischen Banken geholt.

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hatte die Aktion im August 2011 angekündigt. Mit der Rückholung will er nach eigenen Worten sein Land vor den wirtschaftlichen Schwierigkeiten der USA und Europas schützen. Wie viel Gold Venezuela derzeit noch im Ausland lagert, ist nicht bekannt.

(laf/tno/sda)

Anzeige