Die Arbeitslosenquote der Schweiz hat im September 3,0 Prozent betragen und sich damit sowohl gegenüber dem Vormonat als auch im Jahresvergleich nicht verändert. Die Zahl der bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschriebenen Arbeitslosen betrug 129'965 Personen.

Das sind 1531 Personen oder 1,2 Prozent mehr als im August, aber 1107 Personen weniger als im Vorjahr, wie aus den vom Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) veröffentlichten Zahlen hervorgeht.

Mehr Stellensuchende bei Menschen über 50

Nach Alterskategorien betrachtet nahm einzig die Zahl der Arbeitslosen über 50 Jahre zu. Diese erhöhte sich um 3,1 Prozent auf 31'386 Personen zu. Die Zahl der arbeitslosen 15- bis 24-Jährigen verringerte sich derweil um 3,3 Prozent auf 19'480.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen nahm zwar gegenüber dem Vormonat um 1,1 Prozent ab, legte dafür aber im Vergleich zum Vorjahr um 3,1 Prozent zu. Der Anteil derjenigen, die länger als ein Jahr keine neue Stelle gefunden haben, beträgt 16,7 Prozent.

Die Zahl der beim den RAV gemeldeten offenen Stellen reduzierte sich im September leicht auf 11'045.
 

Anzeige

(sda/dbe/ama)