Im Juni haben in der Schweiz wieder mehr Personen Arbeit gefunden: Die Arbeitslosenquote sank von 3,0 Prozent im Mai auf 2,9 Prozent. Das ist der bisher tiefste Stand des Jahres.

Insgesamt waren 126'632 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldet, das sind 3678 weniger als im Mai, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Arbeitslosigkeit um 134 Personen oder 0,1 Prozent.

Entspannung bei den Jungen

Auch Jugendliche fanden wieder vermehrt Stellen: Die Jugendarbeitslosigkeit verringerte sich im Juni um 2,9 Prozent auf 14'952 Personen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Rückgang von 3,9 Prozent.

Insgesamt waren im Juni 180'689 Personen auf Stellensuche. Gegenüber dem Vorjahr sind das 0,5 Prozent mehr. Zugenommen hat auch die Zahl der offen gemeldeten Stellen.

(sda/dbe/sim)

Anzeige