Beim Europäischen Patentamt sind im vergangenen Jahr so viele Schutzrechtanmeldungen eingegangen wie nie zuvor. Die Zahl der Anträge sei binnen Jahresfrist um knapp drei Prozent auf gut 265'000 gestiegen, teilte die Behörde mit. Allerdings wollten vorwiegend mehr Erfinder aus Übersee ihre Innovationen in Europa vor Nachahmern schützen.

Deutsche melden weniger an

So meldeten vor allem Chinesen und Koreaner mit einem Plus von 18 und 17 Prozent deutlich mehr Patente an als im Vorjahr. Aus dem europäischen Raum selbst kamen mit 93'600 praktisch gleiche viele Anträge wie im Vorjahr. Deutsche Tüftler reichten sogar gut sechs Prozent weniger ein. Details will das Patentamt am 6. März veröffentlichen.

(reuters/chb)