Chinas Notenbank hat den Leitzins gesenkt. Der Schlüsselzins wurde um einen Viertelprozentpunkt auf 6,31 Prozent gekappt.

Auch der Einlagezins, zu dem Banken Geld bei der Notenbank parken können, wurde um 25 Basispunkte auf 3,25 Prozent gesenkt. Die Aktienmärkte reagierten erleichtert auf den Konjunkturimpuls der Notenbank der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt.

Die Bank von England dagegen lässt die Notenpresse nicht noch schneller rotieren. Der Schlüsselzins für die Versorgung der britischen Banken und des Finanzplatzes London bleibe bei 0,5 Prozent, teilte die Notenbank nach einer Sitzung ihres geldpolitischen Ausschusses mit.

Das Volumen der Staatsanleihenkäufe werde zudem nicht über den bislang beschlossenen Umfang von 325 Milliarden Pfund (482 Milliarden Franken) ausgedehnt.

(tno/chb/sda/awp)