Das Wachstum der chinesischen Industrie hat sich im April überraschend verlangsamt. Der offizielle Einkaufsmanagerindex fiel auf 50,6 von 50,9 im März, wie die Statistikbehörde mitteilte.

Analysten hatten mit einem Stand von 51 gerechnet. Der Erhebung zufolge sank etwa die Nachfrage aus dem Ausland.

Auch Konjunkturdaten aus den USA und Europa hatten nach dem Optimismus zum Jahresanfang für Verdruss gesorgt. Die chinesischen Finanzmärkte öffnen nach einem Feiertag erst am Donnerstag wieder.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Dann soll auch der HSBC-Einkaufsmanagerindex veröffentlicht werden, in dem mehr kleinere und mittlere Privatunternehmen berücksichtigt sind.

(tno/sda)