Chinas Präsident Xi Jinping hat vor den Folgen eines unkontrollierten Wachstums nach dem Modell der alten Industriestaaten gewarnt. «Wenn wir eine Modernisierung für 1,3 Milliarden Chinesen wollen, dann kann man den alten Weg der Industrienationen nicht weitergehen.» Denn dieser alte Weg würde nicht nur China, sondern den ganzen Planeten an seine Grenzen bringen», sagte Xi am Samstag in Düsseldorf.

«Wir müssen entschlossen und unbeirrt das Modell des Wachstums und der Strukturanpassung vorantreiben sowie einen Weg der nachhaltigen Entwicklung einschlagen, auch wenn dabei ein etwas langsameres Wachstumstempo in Kauf genommen werden muss», sagte Xi bei dem Bankett zum Abschluss seines Deutschlandbesuchs.

Stadtbevölkerung wächst jährlich um ein Prozent

Bis 2020 wolle China durch weiteres Wachstum bescheidenen Wohlstand für alle erreichen. Dabei wachse die Zahl der Menschen, die in Städten leben, jährlich um ein Prozent.

«Erhöht sich Chinas Urbanisierungsrate um einen Prozentpunkt, dann werden mehr als 10 Millionen Bauern Städter, was einen enormen Konsum- und Investitionsbedarf mit sich bringt», sagte Xi, von einer Wirtschaftsdelegation begleitet wurde.

(sda/vst)