Das japanische Bruttoinlandprodukt legte im ersten Quartal 2012 um annualisiert 4,1 Prozent zu, wie die Regierung in Tokio mitteilt.

Im Vergleich zum Vorquartal wuchs die Wirtschaft um 1,0 Prozent. Grund sei ein Anstieg der Konsumausgaben, der die Wirtschaft ankurbele. Das Erdbeben und der Tsunami vom 11. März 2011 sowie die anschliessende Atomkatastrophe hatten die japanische Wirtschaft schwer getroffen.

(laf/sda)