Angesichts der hohen Ausgaben für den Wiederaufbau nach dem Tsunami und dem Erdbeben plant Japan im kommenden Jahr Ausgaben von 96 Billionen Yen (1,15 Billionen Franken) ein. Das Kabinett stimmte einem entsprechenden Budgetentwurf für das kommende Steuerjahr zu, das im April beginnt.

Die Regierung wird nach Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo 49 Prozent der Staatseinkünfte durch neue Schulden finanzieren, das sei der höchste Wert aller Zeiten.

(laf/awp)