Die japanische Wirtschaft hat im Oktober einen überraschend hohen Exportrückgang erlitten. Die Ausfuhren verringerten sich nach offiziellen Angaben um 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Rückgang von lediglich 0,3 Prozent gerechnet. Die Ausfuhren nach China, Japans wichtigstem Handelspartner, schrumpften auf jährlicher Basis um 7,7 Prozent.

Die Exporte in die USA gingen um 2,3 Prozent zurück. Für Europa betrug das Minus 2,9 Prozent. Dagegen legten die Importe der weltweit drittgrössten Volkswirtschaft im vergangenen Monat um 17,9 Prozent zu.

(laf/vst/sda)