Die japanische Wirtschaft ist im dritten Quartal weiter gewachsen, allerdings hat sich das Tempo verlangsamt. Wie die Regierung auf Basis vorläufiger Daten bekanntgab, stieg das Bruttoinlandsprodukt zwischen Juli und September mit einer hochgerechneten Jahresrate von real 1,9 Prozent.

Im vorangegangenen Quartal waren es noch 3,8 Prozent gewesen. Der private Konsum, der in Japan rund 60 Prozent zur Wirtschaftsleistung des Landes beiträgt, legte um 0,1 Prozent nach zuvor 0,6 Prozent zu. Die Exporte dagegen sanken vor allem wegen eines Abschwungs in Schwellenländern um 0,6 Prozent. Die Investitionen der Unternehmen stiegen um 0,2 Prozent.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Damit wuchs die drittgrösste Volkswirtschaft der Welt insgesamt im nunmehr vierten Quartal in Folge. Im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten legte die Wirtschaft des Landes um 0,5 Prozent zu.

(awp/muv/vst)