Der Rückgang des Yen und starke Firmenbilanzen haben die Tokioter Börse auf den höchsten Stand seit sechs Monaten getrieben. Der 225 Werte umfassende Leitindex Nikkei befand sich damit auf Kurs zu seiner besten Woche seit Ende 2009. Im Vormittagshandel kletterte das Barometer um 1,8 Prozent auf 15.139 Punkte. Der breiter gefasste Topix notierte mit 1237 Stellen 1,5 Prozent fester.

Zu den Gewinnern zählten viele Finanzwerte, die von guten Geschäftszahlen oder Prognosen profitierten. So legten Mitsubishi UFJ 1,2 Prozent zu, Mizuho Financial 1,9 Prozent und Dai-ichi Life Insurance 3,6 Prozent. Gefragt waren auch die Aktien von Exporteuren, die von dem jüngsten Kursrutsch des Yen profitieren dürften. So kletterten beispielsweise Sony um 3,6 Prozent.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/muv/moh)