Der Chef der Bank of England (BoE) hat eine Leitzinsanhebung für das kommende Jahr signalisiert. «Angesichts der wirtschaftlichen Fortschritte ist es angemessen, von einer Leitzinsanhebung im kommenden Jahr auszugehen», sagte Mark Carney am Donnerstag dem Fernsehsender Bloomberg TV. Noch sei es aber zur früh dafür. «Irgendwann werden die Zinsen nach oben gehen.»

Die BoE hatte den Leitzins zuvor bei 0,5 Prozent belassen. Dort liegt er seit mittlerweile sechseinhalb Jahren. Zudem wurden Inflations- und Wachstumsprognosen gesenkt und so die Erwartungen für eine Zinserhöhung auf der Insel gedämpft. Der Druck auf die Notenbank, ihre Geldpolitik zu straffen, ist angesichts der schwachen Preisentwicklung niedrig. An den Finanzmärkten wird die erste Zinserhöhung nach der Finanzkrise sogar erst im Jahr 2017 erwartet.

Einige Analysten jedoch davon aus, dass die britische Notenbank mit etwas Verzögerung der amerikanischen Zentralbank folgen wird. In den USA gilt die Zinswende im Dezember als möglich.

(awp/mbü)