Enttäuschende Konjunkturdaten aus China dürften die Schweizer Börse am Montag belasten. Der HSBC Einkaufsmanagerindex sank im Februar auf 48,1 von 48,5 Punkten und notierte damit zum fünften Mal infolge tiefer. Ausserdem hatten die Kurse an der Wall Street nach Handelsschluss in Europa nachgegeben.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,1 Prozent niedriger mit 8282 Zählern. Der SMI Future notierte kurz nach Handelsstart um 0,4 Prozent schwächer auf 8158 Punkten. Am Freitag war der Leitindex um 0,3 Prozent gestiegen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Abbau bei Credit Suisse

Credit Suisse könnte einem Bericht der «Schweiz am Sonntag» zufolge in der Privatbank bis zu 500 Stellen abbauen, rund die Hälfte davon in der Schweiz. Ein CS-Sprecher erklärte, die in dem Bericht genannte Zahl sei Spekulation. Die Bank treibe zwar ein Kostensenkungsprogramm voran, es gebe aber kein Stellensenkungs-Ziel.

Credit Suisse zahlt zur Beilegung eines Streits um verbriefte Immobilienkredite 885 Millionen Dollar Strafe. Mit der Vereinbarung sei der bedeutendste Rechtsstreit um Hypothekenkredite zwischen der Credit Suisse und Anlegern beigelegt. Die US-Behörde FHFA hatte der Grossbank vorgeworfen, beim Verkauf von verbrieften Immobilienkrediten (RMBS) im Volumen von rund 16,6 Milliarden Dollar an die staatlichen Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac falsche Angaben zur Qualität der dahinterstehenden Kredite gemacht zu haben.

Thurgauer Kantonalbank kommt

Die US-Gesundheitsbehörden FDA haben nach Angaben des Pharmakonzerns Roche Xolair (Omalizumab) zur Behandlung von Patienten mit chronischer idiopathischer Urtikaria - einer Form von chronischer Nesselsucht - zugelassen.

Der Asset Manager Gottex hat den Verlust 2013 auf 10,6 Millionen Dollar ausgeweitet.

Die Thurgauer Kantonalbank geht am 7. April an die Schweizer Börse. Vom neu geschaffenen PS mit einem Nennwert von 20 Franken soll ein Volumen von bis zu 50 Millionen Franken nominal aus dem Eigentum des Kantons platziert werden. Die Angebots-Preisspanne beträgt 64 bis 74 Franken pro PS.

(reuters/chb/sim)