China lässt Banken im ländlichen Raum mehr Luft zur Kreditvergabe. In Landkreisen tätige Geschäftsbanken und Kreditgenossenschaften müssen ab Freitag weniger Kapital als Mindestreserve zurückhalten, wie die Zentralbank am Dienstag mitteilte. Für die Genossenschaften wird der entsprechende Mindestreservesatz (RRR) um 0,5 Prozentpunkte gekappt, für die Geschäftsbanken sogar um 2,0 Prozentpunkte.

Das Geld ist damit nicht mehr als Sicherheit gebunden und kann beispielsweise für Kredite verwendet werden. Die Führung in Peking stärkt mit diesem Schritt bewusst die für den landwirtschaftlichen Sektor wichtigen Geldhäuser. Ministerpräsident Li Keqiang hatte eine entsprechende Lockerung der Regeln vorige Woche angekündigt, ohne jedoch Einzelheiten zu nennen.
Im März hatte ein Kundenansturm auf kleinere Banken im ländlichen Raum im Nordosten Chinas für Schlagzeilen gesorgt. Auslöser der Panik in Jiangsu war das Gerücht, dass einem Kunden die Auszahlung eines höheren Geldbetrags verweigert worden sei.

Zahlungsnöte in ländlichen Genossenschaften

Anfang des Jahres hatten in der Region mehrere ländliche Genossenschaften, die nicht der Bankenaufsicht unterliegen, wegen Zahlungsnöten schliessen müssen. Auslöser der Panik in Jiangsu war das Gerücht, dass einem Kunden die Auszahlung eines höheren Geldbetrags verweigert worden sei. 

Anzeige

(reuters/me/sim)