1. Home
  2. Konjunktur
  3. Chinas Ausfuhren brechen um 10 Prozent ein

Zahlen
Chinas Ausfuhren brechen um 10 Prozent ein

China: Schlechte Handelszahlen im September. Keystone

Neue Sorgen um Chinas Wirtschaft: Im September sind die Exporte der zweitgrössten Volkswirtschaft um 10 Prozent eingebrochen. Die Erwartungen von Analysten wurden damit deutlich verfehlt.

Veröffentlicht am 13.10.2016

Chinas Aussenhandel hat sich im September überraschend schwach entwickelt. Nach den am Donnerstag von der Zollverwaltung in Peking vorgelegten Zahlen gingen die Importe in US-Dollar gerechnet um 1,9 Prozent im Vorjahresvergleich zurück.

Die Exporte brachen sogar um 10 Prozent ein und verfehlten die Erwartungen von Analysten damit ebenfalls deutlich. Nach einem Lichtblick im August, als erstmals seit fast zwei Jahren sowohl Exporte als auch Importe im selben Monat wieder anzogen, unterstreichen die nun vorgelegten Zahlen, dass Chinas ins Stocken geratene Wirtschaft noch längst nicht über den Berg ist.

(sda/cfr/me)

Anzeige