Die chinesische Industrie ist im Mai den dritten Monat in Folge geschrumpft. Der von der Grossbank HSBC und dem Markit-Institut erhobene Einkaufsmanagerindex lag vorläufigen Angaben vom Donnerstag zufolge bei 49,1 Punkten nach 48,9 Punkten im April.

Von Reuters befragte Experten hatten mit 49,3 Punkten gerechnet. Werte über 50 Punkte signalisieren Wachstum. Die neuen Daten dürften die Erwartung verstärken, dass die Regierung in Peking die Konjunktur stützen wird.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die chinesische Wirtschaft leidet unter anderem unter einer sinkenden Nachfrage im Inland sowie im Export-Bereich.

(sda/bde)