Die Stimmung in den Chefetagen chinesischer Unternehmen hat sich verbessert. Der Einkaufsmanagerindex stieg im August von 50,3 auf 51 Prozent, wie der Einkaufs- und Logistikverband (CFLP) in Peking berichtete.

Das ist der höchste Stand seit April vergangenen Jahres. Ökonomen hatten mit einem Anstieg auf lediglich 50,6 Punkte gerechnet. Ein Wert über 50 Punkten signalisiert Wachstum, ein Wert darunter ein Schrumpfen des Sektors.

Experten nahmen die Daten positiv auf. «Wir sehen immer deutlichere Signale, dass sich die Wirtschaft verbessert», sagte der JP-Morgan-Chefökonom für China, Haibin Zhu. Chinesische Regierungsvertreter hatten sich zuletzt zunehmend optimistisch gezeigt, dass die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt ihr Wachstumsziel von 7,5 Prozent für dieses Jahr erreichen wird.

(awp/chb)