Die Anzahl neu in Verkehr gesetzter Fahrzeuge in der Schweiz ist 2013 gegenüber dem Vorjahr um 6,7 Prozent zurückgegangen. Demgegenüber hatte in den Jahren 2011 und 2012 die Strassenfahrzeugstatistik zweimal in Folge einen Rekord bei den neu in Verkehr gesetzten Fahrzeugen verzeichnet. Insgesamt wurden 2013 402'117 Motorfahrzeuge neu zugelassen, davon waren 310'154 Personenwagen, heisst es in einer Mitteilung des Bundesamtes für Statistik vom Dienstag.

Auch dieses Jahr weiter rückläufig

Das Bundesamt gibt zusätzlich Daten für das laufende Jahr bekannt: So hat sich die Inverkehrssetzung neuer Fahrzeuge im Monat Mai 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,0 Prozent auf 36'224 Fahrzeuge verringert, davon waren 25'685 Personenwagen (-4,8 Prozent).

Für die Periode von Januar bis Mai 2014 hat sich die Inverkehrssetzung gegenüber der Vorjahresperiode um 2,0 Prozent auf 166'798 Motorfahrzeuge verringert, davon waren 122'335 Personenwagen (-4,2 Prozent).

(awp/vst/sim)