In Portugal hat ein Generalstreik den öffentlichen Nahverkehr fast vollständig lahmgelegt. In der Hauptstadt Lissabon fuhren keine Züge, auch die Metro stand still. Fähren sowie viele Busverbindungen waren ebenfalls betroffen. Die staatliche Fluggesellschaft TAP hatte angekündigt, es könne zu Unterbrechungen im Flugverkehr kommen. Sie hatte aber im Vorfeld keine Flüge gestrichen. 

Zu dem Ausstand aufgerufen haben die beiden grössten Gewerkschaften des Landes mit mehr als einer Million Mitglieder. Sie wollen damit gegen den Sparkurs der Regierung protestieren, der dem Land die schlimmste Wirtschaftskrise seit den 1970er Jahren beschert hat. Es ist der vierte Generalstreik binnen zwei Jahren. 

Zu dem Ausstand aufgerufen haben die beiden grössten Gewerkschaften des Landes mit mehr als einer Million Mitglieder. Sie wollen damit gegen den Sparkurs der Regierung protestieren, der dem Land die schlimmste Wirtschaftskrise seit den 1970er Jahren beschert hat. Es ist der vierte Generalstreik binnen zwei Jahren. 

Anzeige