Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Oktober den sechsten Monat in Folge eingetrübt. Das ifo-Geschäftsklima fiel um 1,5 Punkte auf 103,2 Punkte, wie das Ifo-Institut in München mitteilte. Dies ist der niedrigste Stand seit dem Dezember 2012. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang auf 104,5 Punkte gerechnet. «Die konjunkturellen Aussichten haben sich nochmals verschlechtert», sagte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

Die Bewertung der aktuelle Lage sank laut ifo-Institut von revidiert 110,4 Punkten (zuvor:110,5 Punkte) im Vormonat auf 108,4 Punkte. Die Erwartungen für das nächste halbe Jahr gaben nach von 99,3 Punkten auf 98,3 Zähler. Dies ist der niedrigste Stand seit Dezember 2012.

(awp/dbe/ama)