Deutsche Schokoladenfirmen haben in diesem Jahr zwar mehr Umsatz gemacht, doch steigende Kosten für Kakao, Haselnüsse und Mandeln belasten die Unternehmen. So rechnet Marktführer Ritter Sport zwar mit einem geschätzten Plus von 9 Prozent auf wohl etwa 470 Millionen Euro Umsatz 2015. «Doch das Umsatzwachstum macht uns nicht froh – 2015 ist kein gutes, sondern ein enttäuschendes Jahr», sagte Firmenchef Andreas Ronken der Deutschen Presse-Agentur.

Die hohen Rohstoffpreise belasteten das Ergebnis. Ronken rechnet in etwa mit einer schwarzen Null, immerhin etwas besser als der leichte Verlust von 2014. Auch Wettbewerber wie Nestlé, Rübezahl und Klett äussern sich besorgt über die hohen Rohstoffpreise. «2015 waren die Rohstoffpreise für Mandeln und Haselnüsse auf einem noch nie dagewesenen, hohen Niveau», sagte Rübezahl-Sprecher Dieter Schäfer.

(awp/me)