Die deutsche Wirtschaft wächst derzeit so schnell wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Der Markit-Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft – Industrie und Dienstleiser zusammen – stieg im März überraschend um 0,9 auf 57,0 Punkte, wie das Institut am Freitag zur Umfrage unter rund 800 Firmen mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hingegen mit einem leichten Rückgang auf 56,0 Zähler gerechnet. Das Barometer signalisiert bereits ab 50 Punkten ein Wachstum.

«Das rundet ein insgesamt starkes erstes Quartal für die deutsche Wirtschaft ab», sagte IHS-Markit-Ökonom Trevor Balchin. «Unseren Berechnungen zufolge fällt der Frühjahrsaufschwung hier in diesem Jahr so stark aus wie zuletzt vor nahezu sechs Jahren.»

Viele Aufträge aus den USA und China

Die Unternehmen produzierten mehr und meldeten ein so starkes Auftragsplus wie seit April 2011 nicht mehr. Die Industrie erhielt vor allem aus den USA, China, Grossbritannien, Asien und dem Nahen Osten mehr Bestellungen.

Die Unternehmen schufen deshalb so viele Stellen wie seit sechs Jahren nicht mehr. Gleichzeitig nahm der Inflationsdruck weiter zu. Die Einkaufspreise erhöhten sich so stark wie seit nahezu sechs Jahren nicht mehr. Ebenso die Verkaufspreise.

(reuters/mbü)