Das Einkommensgefälle zwischen Topverdiener und dem unteren Ende der Skala ist 2013 in der Schweiz flacher geworden. Damit setzte sich der Trend seit 2009 fort. Grund dafür sind Einkommensrückgänge der Spitzenverdiener.

Der Gini-Koeffizient - eine Masseinheit für die Ungleichheit - sank auf den Faktor 0,29. Im Jahr 2009 hatte er noch bei 0,34 gelegen, wie die das Konjunkturforschungsinstitut Bakbasel am Mittwoch mitteilte. Bakbasel erstellt den Verteilungsmonitor zusammen mit dem Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrum der Universität Basel.

Gleichauf mit Deutschland und Frankreich

Im internationalen Vergleich ist der Wert eher niedrig, was auf eine eher gleichmässige Einkommensverteilung hinweist. Die Schweiz liegt in etwa gleichauf mit Deutschland und Frankreich.

In den Jahren 2007 bis 2009 war die Ungleichheit zwischen den Einkommen noch leicht angestiegen, bis sich der Trend kehrte. Ein Wert von Null würde eine gleichmässige Verteilung bedeuten, ein Wert von Eins, dass eine Person das ganze Einkommen erhält.

Durchschnittslohn  gut 60'000 Franken

2012 erhielt das ärmste Fünftel in der Schweiz 1,5 Prozent des Gesamteinkommens. Auf die Mittelschicht mit 57,3 Prozent Bevölkerungsanteil entfielen 47,2 Prozent der Einkommen. Das obere Fünftel hatte 51,3 Prozent am Gesamteinkommen. Zahlen von 2013 gab es am Mittwoch nicht.

Im Durchschnitt verdienten Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz 2013 genau 60'293 Franken. Das Medieneinkommen - 50 Prozent verdienen mehr, 50 Prozent weniger - lag bei 51'369 Franken. Damit sind die Durchschnittseinkommen seit 2007 um 8200 und und die mittleren Einkommen um 8000 Franken gestiegen. In der Zeitachse stagnierten die Einkommen wegen der Finanzkrise 2009 und 2010.

Alimente wird nicht berücksichtigt

Der Verteilungsmonitor erfasst neben Lohn und Gewinnen aus dem eigenen Betrieb auch Sozialhilfe oder Mieteinkommen und damit das verfügbare Einkommen. Nicht eingeschlossen sind Leistungen wie Alimente oder Arbeitslosengeld, erhaltene Transferzahlungen also. Auch nicht einbezogen sind Zahlungen wie Steuern oder die geleisteten Transferzahlungen.

Anzeige

(sda/mbü/me)