Die soziale und wirtschaftliche Bedeutung des Internets wächst rasant – und damit die Anforderungen an die Menschen in der Schweiz. Doch sind wir den Herausforderungen und Ansprüchen der Informationsgesellschaft gewachsen? Wie sieht die Situation in der Schweiz im Vergleich zu anderen Ländern aus? Wer kann mit den Anforderungen mithalten – und gibt es Verlierer?

Antworten auf diese Fragen liefern neue Zahlen des Bundes, die Statistik Schweiz in dieser Woche veröffentlichte. Die Indikatoren verdeutlichen: In Sachen Internet wissen die meisten Schweizer Bescheid. Doch in einigen Teilbereichen gibt es Aufholbedarf. Vor allem die Nordländer Europas schneiden in vielen Rankings besser ab.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

«Schweiz könnte von Deutschland überholt werden»

So nutzen 86 Prozent der Schweizer bis 74 Jahre heute das Internet – das ist ein beachtlicher Wert und mehr als im europäischen Schnitt, doch deutlicher weniger als in den bestplatzierten Ländern (siehe Grafik unten). Und die Entwicklung in den vergangenen Jahren lässt zu wünschen übrig. So warnt denn auch der Bund: «Die Schweiz wächst weniger dynamisch und könnte demnächst von Deutschland überholt werden.»

Die wichtigsten Zahlen zur Internetnutzung der Schweizer finden Sie in der Bildgalerie oben.